p.M
€ 32,50
€ 2.900
Tapisserie
Tanja Hehmann
Werksnr. 00233
verliehen bis 16.01.2022
Acryl und Öl auf Leinwand, 2010
150 x 120 cm aufgezogen
Original

Nicht ohne ein Augenzwinkern der Malerin halten in ihrer Serie „animal triste“ die unterschiedlichsten, teils skurrilen Tiere Einzug in den Wohnbereich und posieren in konstruierten Räumen, die sich einer genauen zeitlichen Einordnung meist entziehen. Wenn sich bspw. ein Tapir oder ein Känguru auf dem Teppich räkeln, ein Vogel Strauß im Stile historischer Repräsentationsbilder vor barocker Tapete mit Reiterin Stellung bezieht oder der Kopf einer jungen Frau auf einer Pyjamaparty gar durch den einer Hyäne ersetzt wird, dann sind dies immer auch Geschichten über den Menschen selbst.
Auf den ersten Blick werden hier zwar die Mittel des Realismus bedient, auf den zweiten mischen sich jedoch neben die erzählten, surrealen Situationen immer wieder auch farbliche Verfremdungen in den Illusionsraum der Malerei, erhält die Farbigkeit einen erhöhten Eigenwert.

Alle Ölgemälde dieser Serie sind auf museale Keilrahmen von 4,5 bis 6,5 cm Tiefe gespannt, sodass die Werke mehr Plastizität und Präsenz im Raum erhalten.

Weitere Ansichten

Weitere Werke von Tanja Hehmann

Wir nutzen Cookies, um Dir die Angebote der artothek zur Verfügung zu stellen. Informationen hierzu und zum Datenschutz auf unserer Webseite findest Du in unserer Datenschutzerklärung.