Wir nutzen Cookies, um Dir die Angebote der artothek zur Verfügung zu stellen. Wenn Du die artothek nutzt, erklärst Du Dich einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Ok.
Portrait

Boje Arndt Kiesiel

Maler und Bildhauer aus Norddeutschland mit Lebensmittelpunkt Berlin

1974 geboren in Lindau am Bodensee, aufgewachsen in Lübeck-Travemünde
1989 Ausbildung zum Schildermaler
2004 Ausbildung zum Kameramann
2008-2010 Mitbegründer des freien Kunstraums nachtspeicher23, Hamburg
2010-2012 Mitglied im Verein Künstlerhaus Wendenstraße45, Hamburg
2012 Gewinner des Kunstwettbewerbs “Anti-Konsum“, ArtCollectorsClub
seit 2012 Wahlheimat Ost-Berlin
seit 2015 Mitglied im Künstlerzentrum HB55 in Berlin-Lichtenberg

Kommende Ausstellung:
2017 april 22 “WHAT THE WEEKEND IS GALLERY?“
opening of grand groupexhibition with 44 Berlin based artists by THE ART UNION, Berlin
opening starts april 22 at 7 pm | runtime: april 22 - may 1 | closing: april 30 | opening times

Aktuelle Ausstellung:
2017 april “INTUITION“ groupexhibition at gallery xpon-art, Hamburg
may 2: Midissage “Tresengespräch“ | closing: apr 14 with brunch 11 am - 4 pm
location: xpon-art, Repsoldstr. 45, 20097 Hamburg


Interviews:
2015 Interview mit Rudolf D. Klöckner on urban shit blog
2015 Interview mit Lea Pfeiffer on gallerytalk.net

Einzelausstellungen (Auswahl):
2013 “Luxus Habitat“ Tiefenthal, Hamburg Eppendorf
2012 “Every bird`s dream“ Heilkulturwerk, Hamburg
2012 “echoes“ gallery Affenfaust, Hamburg St. Pauli
2011 “Zombies“ Galerie Halb Acht, Hamburg St. Pauli
2010 “beyond the night“ Galerie Halb Acht, Hamburg St. Pauli

2010 “pling“ Poly Galerie, Karlsruhe
2009 “Schwebezustand“ nachtspeicher23 , Hamburg St. Georg
2009 “UTOP“ Galerie Halb Acht, Hamburg St. Pauli

Gruppenausstellungen (Auswahl):

2016 dec “Don`t wake daddy XI“, int. LowBrow-show curated by Heiko Müller and Feinkunst Krüger, Hamburg
2016 nov “formidabel“ Sculptures, duo-show with Toni Spyra at affenfaust gallery, Hamburg
2016 oct “MenschTierWir“ int. groupshow curated by Elmar Lause at affenfaust gallery, Hamburg
2016 sep “TIMES SHAPES / REACTIONS“ int. groupshow at artist center HB55, Berlin
2016 aug “ART-MAP“ int. art-festival, Ponte de Lima, North-Portugal
2016 Jul 14.-17. Millerntor Gallery #6, Hamburg
2015 “Don`t wake daddy X“ int. groupshow, curated by Heiko Müller and Ralf Krüger
2015 “AAF“ represented by gallery Only Art Club at art-fair AAF Hamburg
2015 “Don´t Look Now!“ int. groupexhibition by Sweet “Art, London (UK)
2015 “STROKE Ltd.“ art-fair Munich / stroke-artfair.com
2015 “Knotenpunkt15“ int. art-festival by gallery affenfaust: Knotenpunkt.net
2015 “Lange Nacht der Bilder“ open day at HB55 in Berlin Lichtenberg
2015 “Millerntor gallery #5“ internationale Gruppenausstellung, St.Pauli- Stadion, Hamburg
2015 “Das eigene Ich“ curated by Elmar Lause, Galerie Affenfaust, Hamburg St. Pauli
2014 “Dont wake daddy IX“ Int. groupshow, curated by Heiko Müller and Feinkunst Krüger Hamburg
2014 “Knotenpunkt14“ int. UrbanArt-Festival von Galerie Affenfaust, Hamburg
2014 “Katzen gehen immer“ Galerie Affenfaust, Hamburg St. Pauli
2014 “Millerntor gallery #4“ internationale Gruppenausstellung von viva con aqua, St.Pauli- Stadion, Hamburg
2014 “Pop-Up“ internationale Gruppenausstellung Pop-Up art Gallery, Berlin Schöneberg
2013 “support your local heroes“ Galerie Auf Halb Acht, Hamburg Schanze
2013 “Knotenpunkt13“ int. UrbanArt-Festival von Galerie Affenfaust in Hamburg Altona
2013 “crash“ Polnisch-deutsche Gruppenausstellung Teil 1 bei FKT, Bochum
2013 “Adbusters situation“ Ausstellung im Rahmen des Forums ekg, bei Oko Miasta und Gallery Hyperion, Katowice / PL 

2013 “crash“ gallery Szyb Wilson / Polnisch-deutsche Gruppenausstellung Teil 1, Katowice / Poland
2012 “Dont wake daddy VII Apokalypse how“ Int. Gruppenausstellung, kuratiert von Heiko Müller und Feinkunst Krüger
2012 “Wendenstraße 45“ Galerie Oelfrueh, Hamburg Hammerbrook
2012 “SIAL - Silence is a lie“ int. Urban art Ausstellung, Berlin Friedrichshain
2011 “WRY!“ Künstlerhaus Wendenstraße45 bei Galerie Genscher, Hamburg Karoviertel
2010 “kOnfUSioN“ mit Uli Pforr im Hinterconti, Karoviertel Hamburg
2010 “UND #5“ Kunstmesse mit nachtspeicher23, Karlsruhe
2010 “support your local heroes“ Galerie Halb Acht, Hamburg St. Pauli

Boje Arndt Kiesiel

Boje Arndt Kiesiel, visueller Künstler, in Norddeutschland an der Ostsee aufgewachsen, Autodidakt. 1989 Auseinandersetzung anfänglich mit Graffiti, später folgt Malerei, Fotografie und Skulptur, mit 18 Jahren eine erste Ausstellung in Lübeck. Berufliche Ausbildungen als Schildermaler und als Kameramann, selbständige Tätigkeit mit Schwerpunkt auf Live-Übertragungen für Industrieevents. Die Konfrontation mit der Instrumentalisierung von Kreativität und visueller Manipulation führt zur Abkehr von der Industriepräsentation und zurück zur freien Kunst. 2008 gemeinschaftliche Gründung des freien Kunstraumes nachtspeicher23 e.V. in Hamburg St. Georg, aktives Mitglied und Mitbetreiber für 2 Jahre.

Die Blicke hinter die Kulissen der Eventwirtschaft sind heute Teil seiner Arbeiten, die in einer kritischen Auseinandersetzung mit der Konsumgesellschaft u.a. die Inszenierungen der Werbewirtschaft und die Konsequenzen von Entmenschlichung thematisieren. Nach einer Periode mit abstrakten Werken entstehen verstärkt Bilder mit figürlichen Motiven, die sich Elemente der Urban- und Pop-Art bedienen und teils Einflüsse der LowBrow-Art erkennen lassen. Malerei und Objekte stehen im Vordergrund, verbinden sich aber in medialer Offenheit auch mit interaktiven Elementen und Installationen.

2010 - 2012 bildete das Atelier im Künstlerhaus Wendenstraße seinen Lebens- und Arbeitsmittelpunkt, im Februar 2012 Auszeichnung des vom ArtCollectorsClub ausgerufenem Kunstwettbewerbs zum Thema Anti- Konsum. Wahlheimat seit 2012 ist Ost- Berlin, Arbeitsmittelpunkt seit Mai 2015 ist das Künstlerzentrum HB55 in Berlin Lichtenberg. Über die regelmäßig stattfindenen Ausstellungen informiert die Webseite www.kiesiel.com.


“the meatgrinder“ / 2014 / 30x15x25 cm / Sockelobjekt: Mixed media

“the candle“ / 2013 / 40x50x10 cm / Sockelobjekt: Mixed media

“the dove`s end“ / 2011 / 85x30x20 cm / Wandobjekt: Kühlergrill, Taube, rotes Acryl